Zauberhaftes Süditalien  

Zauberhaftes Süditalien   

ab € 1.690,-

Datum
08.10.2023 - 15.10.2023

Anfragen

Tickets

Frühbucherpreis: € 1.690,-
Preis pro Person: € 1.730,-
Einzelzimmerzuschlag: € 380,-

Anmeldungsinformationen

Anfrage

mit Generalabt Johann Holzinger (Stift St. Florian) und KR August Heuberger

 

Das Juwel an der Spitze Italiens Kalabrien, ist die südlichste Region des italienischen Festlands und vielleicht auch die schönste von allen. An der Stiefelspitze findet man ein Stück Italien, das mit kleinen verträumten Städtchen, malerischen Inseln und kristallklarem Wasser verzaubert.

 

1. Tag – Sonntag, 8. Oktober:

Abfahrt in Peuerbach – St. Florian – weitere Zustiege nach Vereinbarung – Salzburg – Villach – Udine – Padua – Bologna nach Arezzo, wo Sie Ihre Zimmer zu Ihrer ersten Zwischenübernachtung beziehen. Die Stadt Arezzo liegt abseits vom touristischen Trubel im Westen der Toskana und besticht mit leicht verfallenem mittelalterlichem Flair. Abendessen im Hotel.

2. Tag – Montag, 9. Oktober:

Nach dem Frühstück Weiterfahrt durch das schöne Italien, vorbei an Rom nach Neapel. Auf dem Weg nach Neapel besuchen Sie das Grab des Apostels von Noricum, des Hl. Severin, in Frattamaggiore. In diesem Vorort Neapels befinden sich in der Kirche San Sossio e Severino die Reliquien des heiligen Severin. Ein kostbarer Schrein ist heute der Ort seiner Verehrung. Der heilige Severin (verstorben 482) ist wie der heilige Florian, Patron der Diözese Linz. Abendessen und Nächtigung im Raum Neapel.

3. Tag – Dienstag, 10. Oktober:

Das geheimnisvolle Neapel möchte von Ihnen durch eine Führung erkundet werden. Hier darf auch der Besuch des Napoli Sotterranea, der Untergrund Neapels, auf gar keinen Fall fehlen. Ein Spaziergang durch die von Legenden umrankten Höhlen ändert den Blick auf die Stadt und trägt zum Verständnis ihrer jahrtausendealten Geschichte bei. Rückfahrt zu Ihrem Hotel im Raum Neapel und Nächtigung.

4. Tag – Mittwoch, 11. Oktober:

Ihre Fahrt durch bezaubernde Gegenden führt Sie heute in die wunderschöne Umgebung von Salerno – das Tor zur Amalfiküste. Bei einer Stadtführung lernen Sie die schöne Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, dem normannischen Dom aus dem 11. Jahrhundert und dem Castello Arechi, von dem aus man eine tolle Aussicht auf die Stadt und das Meer genießen kann, kennen. Weiterfahrt nach Tropea. Zimmerbezug in Ihrem Hotel in der Umgebung von Tropea, Abendessen und Nächtigung.

5. Tag – Donnerstag, 12. Oktober:

Mit dem Schiff erkunden Sie heute die Inselwelt vor der Küste Tropeas. Ihre örtliche Reiseleitung bringt Ihnen einige der Liparischen Inseln, die zum UNESCO Weltnaturerbe gehören, mit großem Hintergrundwissen näher. Die Inseln werden auch liebevoll die „sieben Schwestern“ genannt, denn jede hat etwas Spezielles und Einzigartiges für sich – wie eben Schwestern auch. Lassen sie sich verzaubern von Vulcano mit ihrem schwarzen Lavastrand, Lipari und einer Bootsfahrt rund um Stromboli. Mit vielen tollen Eindrücken dieser Vulkaninseln kehren Sie zurück in Ihr Hotel im Raum Tropea. Abendessen und Nächtigung.

6. Tag – Freitag, 13. Oktober:

Heute erwartet Sie eine Stadtführung in Tropea – auch genannt „die Perle des tyrrhenischen Meeres“. Die Kleinstadt liegt auf einer ca. 40 Meter hohen felsigen Halbinsel, oberhalb eines breiten Sandstrands. Wenn man den Blick über das glasklare azurblaue Tyrrhenische Meer schweifen lässt, kann man bis zu den Liparischen Inseln sehen. Ein weiteres Highlight ist die gegenüber auf einem Felsen thronende Wallfahrtskirche Santa Maria dell’Isola. Anschließend wandeln Sie auf den Spuren des Heiligen Bruno von Köln in Serra San Bruno. Der Name des Ortes erinnert an den Heiligen Bruno, der hier einige Zeit gelebt hat und schließlich auch gestorben ist. Von seinem Leben zeugt bis heute das Kartäuserkloster Santo Stefano del Bosco. Rückfahrt zu Ihrem Hotel im Raum Tropea, Abendessen und Nächtigung.

7. Tag – Samstag, 14. Oktober:

Heute verlassen Sie den Süden Italiens und machen sich auf Richtung Norden. Als Zwischenstopp besuchen Sie die Abtei Montecassino. Sie ist das Mutterkloster aller Benediktiner in der Provinz Frosinone in Italien. Von Benedikt von Nursia wurde sie im Jahre 529, anstelle eines alten Apollotempels, errichtet und steht im Range einer Erzabtei. Weiter geht die Fahrt nach Frascati. Zimmerbezug in ihrem gebuchten Hotel im Raum Frascati. Ihren letzten Abend verbringen Sie in einem ursprünglichen Lokal mit einem für diese Gegend typischem Abendessen.

8. Tag – Sonntag, 15. Oktober:

Heute verabschieden Sie sich von Italien. Die Heimreise führt Sie über Bologna – Padua –- Villach – zurück zu Ihrer Einstiegsstelle.

 

LEISTUNGEN:

Busfahrt lt. Programm, 1x Halbpension im 4*-Hotel in Arezzo, 2x Halbpension im 4*-Hotel im Raum Neapel, 3x Halbpension im 4*-Hotel im Raum Tropea, 1x Nächtigung/Frühstück im 4*-Hotel in Frascati, 1x Abendessen in Frascati, City Tax, diverse Eintritte lt. Programm, Führung in Neapel inkl. unterirdisches Neapel, Führung Salerno, Ausflug Liparische Inseln inkl. ganztägige örtl. Reiseleitung, Schifffahrt inkl. Ausschiffungssteuer, ganztägige Führung Tropea und Sierra San Bruno, Reisebegleitung

 

 

 

 

Karte nicht verfügbar

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer