Apulien – malerischer Süden Italiens

Ab € 1.250,-

Datum
16.04.2020 - 23.04.2020

Buchung / Anfrage

Frühbucherpreis: € 1.250,00
Preis pro Person: € 1.280,00
Einzelzimmerzuschlag: € 210,00

Fix-Buchung
Anfrage


Reisebegleitung:

Generalabt Johann Holzinger vom Stift St. Florian und KR August Heuberger

Begleiten Sie uns zu Italiens Stiefelabsatz nach Apulien – eine Welt der Kontraste! Sanft gewelltes Hügelland, Olivenbaum-Plantagen, kleine Fischerorte, Strände mit glasklarem Wasser. Dazu prunkvolle Barockstädte, romanische Kathedralen, landestypische, spitzkegelige Rundbauten (italienisch: Trulli) und eine Vielzahl von Kastellen.

 

1. Tag – Donnerstag, 16. April:

Abfahrt in Peuerbach – St. Florian – Salzburg – Villach – Padua – Bologna – Rimini – Ancona – Loreto, Italiens bedeutendster Marien-Wallfahrtsort. Besichtigung der „Basilika vom heiligen Haus“. Hier steht das Haus, in dem Maria, die Mutter Jesu, aufwuchs und vom Erzengel Gabriel die Botschaft erhielt, dass sie mit schwanger werden würde. Weiterfahrt nach Recanati, Bezug der Zimmer in Ihrem Hotel, Abendessen und Nächtigung.

 

2. Tag – Freitag, 17. April:

Nach dem Frühstück fahren Sie über Pescara nach San Giovanni Rotondo. Besichtigung der Stadt in der Pater Pio von Pietralcina gelebt und gelehrt hat. Weiterfahrt nach Monte Sant‘Angelo. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen die Wallfahrtskirche S. Michele, die Überreste der Kirche San Pietro sowie ein normannisches Kastell. Am Ort des heutigen Monte Sant’Angelo erschien der Erzengel Michael den Hirten. Nach einem Stadtspaziergang fahren Sie weiter nach Vieste auf der Halbinsel Gargano. Die historische Altstadt liegt auf einem Felsvorsprung aus zerklüftetem Kalkstein. Die Punta di San Francesco ragt weit in das türkisblaue Meer der Adria hinaus. Ein einmaliger Ausblick erwartet Sie hier. Bezug der Zimmer in Ihrem Hotel, Abendessen und Nächtigung.

 

3. Tag – Samstag, 18. April:

Heute fahren Sie zuerst über Manfedonia – Barletta nach Trani, wo Sie den beeindruckenden Dom „Königin der apulischen Kathedralen“ besichtigen. Weiter geht es über Andria zum Castel del Monte, welches seit 1996 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Dieses imposante achteckige Bauwerk entstand in der Zeit des Stauferkaisers Friedrich II. Anschließend fahren Sie weiter in Ihr Quartier für die nächsten vier Nächte im Raum Torre Canne/Ostuni.

 

4. Tag – Sonntag, 19. April:

Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug zu den Castellana Grotten, dem bedeutendsten Tropfsteinhöhlenkomplex Europas. Auf einer Strecke von 3 km Länge finden Sie ein Paradies aus Stalaktiten, Stalagmiten, beeindruckenden Reflektionen und schönsten Skulpturen, welche über Jahrtausende durch Erosionen geformt wurden. Anschließend fahren Sie in das „Herz“ Apuliens nach Alberobello. Hier finden Sie die „Trulli“ – niedrige, zipfelmützige Hirten- und Bauernhäuser. Ganz in der Nähe besichtigen Sie noch das charmante Barockstädtchen Martina Franca mit dem sehr schönen historischen Zentrum.

 

5. Tag – Montag, 20. April:

Entdecken Sie heute den Absatz des italienischen Stiefels. Fahren Sie zunächst zur bekannten Barockstadt Lecce, der Perle des Barocks. Phantasievolle üppig verschnörkelte Fassaden und die Basilika S. Croce sind nur einige Attraktionen dieser eindrucksvollen Reise durch den skurrilen salentinischen Barock. Nach einem Stadtrundgang fahren Sie weiter nach Gallipolli. Fast wie auf einer Insel liegt die reizvolle, barockdurchsetzte Altstadt. Die ganze Altstadt ist ein Museum – ein höchst lebendiges allerdings, noch so unverfälscht, wie man es im touristischen Salento nicht erwartet hätte.

 

6. Tag – Dienstag, 21. April:

Heute lernen Sie Bari, die Hauptstadt der Region Apulien, kennen. Wie kaum eine andere italienische Stadt hat Bari zwei völlig verschiedene Gesichter: auf der ins Meer ragenden Halbinsel die Altstadt mit ihrem labyrintischen Gewirr aus engen Gassen, auf der anderen Seite die moderne Neustadt. Besonders sehenswert in Bari ist die Basilika San Nicola, die Kathedrale San Dabino, das Normannen-Kastell von Friedrich II sowie das berühmte Theater Petruzzelli am Corso Cavour. Anschließend Weiterfahrt nach Altamura, Rundgang in der Altstadt mit der Kathedrale und dem berühmten spätgotischen Löwenportal sowie der Piazza Duomo. Anschließend Fahrt nach Matera und Besichtigung der Höhlensiedlungen Sassi di Matera mit der an den steilen Felshängen gelegene Altstadt.

 

7. Tag – Mittwoch, 22. April:

Nach dem Frühstück verlassen Sie die Region Apulien und fahren vorbei an Bari – quer durch Kampanien – Avellino – nach Caserta mit dem wunderschönen Königspalast, kurzer Aufenthalt. Weiter geht es über Tivoli nach Chianciano Terme. Bezug der Zimmer in Ihrem Hotel, Abendessen und Nächtigung.

 

8. Tag – Donnerstag, 23. April:

Mit unvergesslichen Reiseeindrücken verlassen Sie heute Italien und fahren über Florenz – Bologna – Verona – Bozen – Brenner – Salzburg zurück zu Ihrer Einstiegstelle.

 

Leistungen:

  • Busfahrt lt. Programm
  • 1x Halbpension im 4*-Hotel in Recanati
  • 1x Halbpension im 4*-Hotel in Vieste
  • 4x Halbpension im 4*-Hotel im Raum Torre Canne/Ostuni
  • 1x Halbpension im 4*-Hotel in Chianciano Terme
  • alle Nächtigungssteuern
  • Ganztages-Reiseleitung San Giovanni Rotondo + Monte Sant’Angelo
  • Ganztages-Reiseleitung Trani + Castel Del Monte
  • Ganztages-Reiseleitung 4.-6. Tag
  • Shuttlebus S. Giovanni Rotondo und Castel del Monte
  • Eintritt Kirche + Krypta Monte Sant’Angelo
  • Eintritt Castel del Monte
  • Eintritt Castellana Grotten kompletter Rundgang
  • Eintritt Castello in Bari
  • Reisebegleitung
Karte nicht verfügbar

Sie verwenden eine veraltete Version von Internet Explorer!

Wir raten Ihnen dringend zu einem kostenlosen Update!

Dadurch surfen Sie schneller und sicherer, erhalten die bestmögliche Darstellung von Websites und können moderne Funktionen nutzen. Aktualisieren Sie am Besten jetzt gleich!

Firefox Chrome Safari Opera Explorer